54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie e.V. (DGTI)

22.-24. September 2021 • Wien

Kongressdetails

Kongressplattform DGTI 2020

HIER GELANGEN SIE ZUR DIGITALEN KONGRESSPLATTFORM DER DGTI-JAHRESTAGUNG 2020
Die Inhalte stehen den Teilnehmern noch bis zum 31.12.2020 im OnDemand-Bereich zur Verfügung.

KONGRESSPLATTFORM DGTI 2020

 

Grußwort der Tagungsleitung 2021

Liebe Kolleginnen und Kollegen, liebe DGTI-Mitglieder,
sehr verehrte Damen und Herren,

`Wiener Blut´ ist geradezu prädestiniert als Wortspiel für unseren Kongress: wir laden Sie vom 22. bis 24. September 2021 sehr herzlich in die österreichische Hauptstadt zur 54. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Transfusionsmedizin und Immunhämatologie (DGTI) ein. Trotz der gegenwärtigen Lage möchten wir daran glauben, dass es im kommenden Jahr auch möglich sein wird sich einmal wieder persönlich treffen zu können.

Wir sind bereits dabei, für Sie interessante Programminhalte zusammenzustellen. Herausragende Persönlichkeiten Österreichs konnten wir für Vorträge gewinnen, wie den Genforscher Josef Penninger oder Christoph Huber, Pionier der Krebsforschung und Mitgründer von BioNTech, der zur Entwicklung des Corona-Impfstoffs berichten wird. Zudem, Sie alle kennen Karl Landsteiner, der in Wien wirkte und 1900 das AB0-System der Blutgruppen entdeckte, wofür er 1930 den Nobelpreis für Physiologie oder Medizin erhielt. Günther Körmöczi wird referieren zu „Landsteiners Erbe“ – eine Hommage mit Lokalkolorit. Weiters werden wir Sessions zu aktuellen Themen im Programm haben, etwa zu neuen ATMPs, HLA in der Aera der haplo-identen Stammzelltransplantation, Arzneimittel aus Blut oder T/NK Zellen, es wird um Spendermedizin „out of range“ gehen und wir werden viele internationale Kollegen hören dürfen wie zum Beispiel Effi Petersdorf vom Fred Hutchinson Cancer Research Center in dem viele Europäer in allogener Stammzelltransplantation ausgebildet wurden. Der Neighbour-Day wird nächstes Jahr gemeinsam mit Slowenien abgehalten,. Und natürlich werden wir auch wieder Fortbildungsangebote integrieren, wie die Zentrale Klinische Fortbildung, die MTA-Fortbildung, das Operator-Seminar und den GMP-Kurs.

Etwas vom Wiener Blut, von der Wiener Lebensart und dem Flair unserer Stadt möchten wir Ihnen gern neben den wissenschaftlichen Inhalten mitgeben. Für unsere Jahrestagung bietet zunächst das große und moderne Austria Center mit einer sehr guten Anbindung beste Gegebenheiten. Unser Netzwerkabend ist im Wiener Rathaus geplant, gelegen mitten im Zentrum der Stadt. Gleich gegenüber befindet sich etwa das berühmte Burgtheater. Dieser Name steht für Kultur und Kunstgenuss, den Wien reichlich zu bieten hat. Wir hoffen, dass Sie die Möglichkeit haben, neben dem Kongressgeschehen auch die ein oder andere Sehenswürdigkeit zu besuchen. Wir freuen uns schon jetzt allein über den Gedanken an die Umsetzung der 54. Jahrestagung als Präsenzkongress. Lassen Sie uns gemeinsam die Hoffnung nicht verlieren, bleiben Sie optimistisch und vor allem gesund!

Mit herzlichsten Grüßen aus Wien
Ihre

Prof. Dr. Nina Worel  Dr. Christian Gabriel